Projekte 1996 bis 2000

01/00-06/00    Analyse der Systemeinstellungen, systemseitige Begleitung und Beratung des Unternehmens hin zu den Jahresabschlussarbeiten nach diversen Bilanzierungsrichtlinien (Schweizer Recht, Internationales Recht). Vorbereitung des Releasewechsels mit einhergehenden Tests. Untersuchung der Prozessketten in Bezug auf die Datenströme aus den Vorsystemen (Schnittstellen zu externen Fakturierungssystemen).
System: R/3-FI, CO, Schnittstellen zum externen System GLO
Aufgaben: Analyse, Planung, Customizing, Koordination, Kontrolle

01/00     Erstellung eines Projektplans zur Hauswährungsumstellung (EURO).
System: R/3-FI, CO, HWU
Aufgaben: Analyse, Planung

11/99-01/00 Konzeption und Koordination zur Einrichtung der Ergebnisrechnung. Kontrolle der Customizingeinstellungen und Durchführung entsprechender Tests.
System: R/3-CO, CO-PA Schnittstellen zu: FI, SD, MM
Aufgaben: Konzeption, Koordination, Kontrolle

09/99-11/99 Planung der Hauswährungsumstellung (EURO), Analyse der Ergebnisse der Pre-Check-Programme und Korrektur der Systemeinstellungen (Customizing). Im Vorfeld wurde der EURO als Fremdwährung eingerichtet. Hierzu gehörte auch die organisatorische Abstimmung mit den Geschäftspartnern (Lieferanten) hinsichtlich einer reibungslosen Abwicklung (Umstellung der Rechnungsstellung auf EURO).
System: R/3-FI, CO, HWU, Schnittstellen zu: SD, MM, PP
Aufgaben: Analyse, Planung, Customizing

10/98-02/00 Tabelleneinstellungen im Bereich des Rechnungswesens inklusive Electronic Banking unter Berücksichtigung der Länderspezifikationen der europäischen Tochtergesellschaften. Hinführung zu den Produktivstarts mit Koordination und Planung der Datenübernahmen. Ablösung der bestehenden heterogenen Systemlandschaft in den diversen Ländern (Belgien, Frankreich, Großbritannien, Tschechien, Türkei, Ungarn) mit dem Ziel der Harmonisierung unter dem System R/3. Als besondere Projektspezifikationen seien das Umsatzkostenverfahren, die Konzernwährung, die Berücksichtigung der Landesinflationen, die diversen Bilanzierungsrichtlinien (jeweiliges Landesrecht, Internationales Recht) und die speziellen Landesversionen des R/3-Systems erwähnt.
System: R/3-FI, TR, CO, Schnittstellen zu MM, SD, HR, PP
Aufgaben: Planung, Customizing, Koordination, Einführung, Kontrolle

07/98-04/99 Unterstützung und Kontrolle bei den Projektaktivitäten zur Einführung des Controllings (Gemeinkosten, Produktkalkulation, Ergebnisrechnung) unter Beachtung sämtlicher Schnittstellen zu den Vormodulen.
System: R/3-CO, Schnittstellen zu MM, SD, HR
Aufgaben: Planung, Kontrolle

09/98 Workshop zur Veranschaulichung der Alternativen zur Implementierung der Erzeugniskalkulation in einem Produktionsunternehmen.
System: R/3-CO
Aufgaben: Konzeption, Planung

06/98-12/98 Planung und Koordination des Vorgehens zur Übernahme der Daten aus dem Altsystem Siline in SAP R/3: Stammdaten, Bewegungsdaten, einmalige und permanente Datenübernahmen.
System: R/3-FI, CO
Aufgaben: Planung, Koordination, Kontrolle

07/97-02/98 Implementierung der Rechnungswesenmodule incl. Projektplanung, Konzeption und Anwenderschulung. Beratung bei der Schnittstellenentwicklung zur Übernahme der Stamm- und Bewegungsdaten vom Altsystem in SAP sowie für die permanenten Schnittstellen von und zum Altsystem. Unterstützung bei der Schnittstellenkonfiguration zu den Logistikmodulen.
System: R/3-FI, CO, Schnittstellen zu MM, SD, HR
Aufgaben: Analyse, Customizing, Einführung

07/96-11/98 Betriebswirtschaftliche Beratung bei der Ausgliederung einer Tochtergesellschaft aus dem Konzern mit Konzeption der Informationsverarbeitung und deren Einführung. Einstellung des Finanzbuchhaltungsmoduls, der Anlagenwirtschaft, des Controllings und der Rechnungsprüfung sowie die Schnittstellen zur Materialwirtschaft und Auftragsabwicklung. Erweiterung der ersten Implementierungsstufe mit den Funktionalitäten der Produktkalkulation, Deckungsbeitragsrechnung (Ergebnisrechnung) und Kostenträgerrechnung der Kundeneinzelfertigung.
System: R/3-FI, AM, CO, MM, Schnittstellen zu MM, SD, HR, PP
Aufgaben: Customizing, Einführung

02/96 Workshop/Gutachten zur Situationsanalyse des Unternehmens und zur strategischen Planung der Informationsverarbeitung (Machbarkeit der Migration von R/2 auf R/3).

01/96-09/96 Tabelleneinstellungen des Finanzbuchhaltungsmoduls, der Anlagenwirtschaft und des Controllings. Die Informationen im Controlling (Kostenarten, Kostenstellen, Leistungsarten) wurden pro Periode, Quartal oder Jahr entsprechend als Auswertungsbericht aufbereitet. In den Berichten wurden auch die sekundären Konten berücksichtigt, die aufgrund der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung bebucht wurden.
System: R/3-FI, AM, CO, Report Writer
Aufgaben: Koordination, Customizing, Einführung